Home > Polizei > Noch keine Erkenntnisse zu sexueller Belästigung an Neujahr

Noch keine Erkenntnisse zu sexueller Belästigung an Neujahr

Die Ermittlungen der Polizei zur sexuellen Belästigung am Neujahrsmorgen gegen 5 Uhr im Fichtenweg in der Nähe des “Kuckuck” sind noch nicht weiter gekommen. Ein Mann war einer Frau zu Fuß gefolgt und hatte sie dann sexuell belästigt und begrapscht. Die Frau ist daraufhin geflohen und hat die Polizei verständigt. Daraufhin ist wahrscheinlich der selbe Mann einer weiteren Frau bis zu ihrer Wohnung im Studentendorf gefolgt. Als sie zu Zweit im Aufzug waren hat sich der Mann vor der Frau ausgezogen. Die Frau rief daraufhin ebenfalls die Polizei.

Der Mann ist laut Polizei zwischen 25 und 30 Jahre alt, etwa 165 cm groß, hat schmächtige Erscheinung, einen Dreitagebart, dunkelbraune Haare und einen dunklen Taint. Er hatte eine blaue Jeans an und trug eine dunkle Jacke. Er soll laut Polizei Englisch gesprochen haben. Eine der beiden Frauen sagte gegenüber Neckarstudent, der Mann habe außerdem Arabisch gesprochen.

Keine Täterbeschreibung

Am 1. Januar hatte die Pressestelle der Polizei keine Täterbeschreibung herausgegeben. Der Grund sei laut Björn Reusch von der Polizei Reutlingen gewesen, dass es Anfangs einen Hinweis auf ein Video gegeben habe, dass den Täter zeige. Aus diesem habe man sich eine Bestätigung der Täterbeschreibung erhofft, deswegen sei diese noch nicht veröffentlicht worden. Das Video habe sich aber im Laufe der Ermittlungen nicht finden lassen.

Symbolbild: Shutterstock

Leave a Reply