Home > Studentenleben > Party > Neue Hoffnung für den Bierkeller

Neue Hoffnung für den Bierkeller

Der Bierkeller in Tübingen kann hoffen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es die von einer Kollektive geführte Bar auch nach dem Umbau der Mensa noch geben wird, ist groß. Das berichten Kupferblau und Cantaloup.fm übereinstimmend von einem Treffen am Mittwochabend. Demnach gibt es drei Optionen für den Bierkeller.

Wenn der Bierkeller unter der Mensa bleiben will, dann würde er seine Küche verlieren und könnte nur eine Kneipe ohne Essen bleiben. Außerdem müsste der Boden für viel Geld abgesenkt werden.

Eine weitere Option sind neue Räumlichkeiten unter der alten Physik. Diese müssten umgebaut werden vor allem mit Sanitäranlagen. Auch diese Option wäre erstmal nur eins: Teuer.

Die dritte Option wäre ein Umzug in das Clubhaus. Das wurde vom Landesbauamt vorgeschlagen, weil die Cafeteria nur bis zum Mensa-Umbau bleiben würde. Das würde allerdings die Keller-Atmosphäre zerstören, da der Bierkeller dann eher zum Biergarten werden würde.

Nichts davon ist allerdings in trockenen Tüchern. Die gute Nachricht ist aber: Es wird jetzt mit dem Bierkeller gerechnet.

Leave a Reply