Home > Featured > Brutaler Angriff an der Krummen Brücke

Brutaler Angriff an der Krummen Brücke

Es ist ein lauer Sommerabend. Perfekt dafür durch die Altstadt zu flanieren und sich gemütlich zu setzen und eine Zeitschrift zu lesen. Das hat sich am Sonntag wohl auch ein 27-jähriger Mann gedacht. Kurz nach neun Uhr saß er an der Krummen Brücke auf einer Steinmauer.

Plötzlich kam ein Mann auf ihn zu, schrie ihn völlig grundlos an und versetzte ihm mehrere Faustschläge ins Gesicht. Als der 27-Jährige schützend seine Arme vors Gesicht hob, versuchte der Unbekannte, ihn mehrmals nach hinten über die Mauer in den etwa zwei Meter tiefer liegende Ammer-Kanal zu stoßen.

Erst als Gäste eines angrenzenden Lokals aufmerksam wurden und zu Hilfe eilten, ließ der Unbekannte von ihm ab, raubte die Zeitschrift des 27-Jährigen und flüchtete in Richtung Kornhausstraße. Der 27-Jährige wurde zum Glück nicht ernsthaft verletzt.

Jetzt sucht die Polizei nach dem Angreifer. Zeugen beschreiben ihn als über 50-Jahre alt, schlank und etwa 175 bis 180 cm groß. Er hatte – so die Polizei -schwarz-graue Haare und war mit einer Jeans und einer dunklen Regenjacke bekleidet. Er soll sich öfter im Bereich der Altstadt aufhalten.

Die Kriminalpolizei bittet nun um Hinweise zu dem Angreifer und sucht nach Zeugen. Insbesondere werden auch die Gäste des Lokals, die den Angriff mitbekommen haben und dem Opfer zu Hilfe eilten, gebeten, sich unter der Telefonnummer 07071/972-8660 zu melden.

Leave a Reply