Home > Featured > Mehrere Verletzte nach Notwehr mit Messer

Mehrere Verletzte nach Notwehr mit Messer

An der Plantanenallee auf der Tübinger Neckarinsel ist ein Streit um eine Lautsprecherbox vergangene Nacht eskaliert. Ein 20-Jähriger hatte kurz nach Mitternacht eine solche Box aufgestellt und ließ Musik laufen. Das hat einer Gruppe in der Nähe wohl nicht gepasst. Es kam zu einem heftigen Streit um die Box, dem 20-Jährigen wurde diese auf den Kopf geschlagen.

Der zückte daraufhin ein Messer, um sich – so die Polizei – gegen weitere Angriffe zu wehren. Ein 18-jähriger Tübinger aus der Gruppe der Angreifer wurde dabei an der Hand verletzt. Der 20-Jährige, der wegen des Musikbox-Schlags auch verletzt war, entfernte sich. Die Polizei musste nach ihm suchen.

Auf der Neckarbrücke befragte die Polizei gerade eine Gruppe, als der 28-jährige Bruder des angegriffenen 20-Jährigen diese und einen Polizisten ebenfalls mit einem Messer bedrohte. Laut Polizei war der 28-Jährige nur noch mit Pfefferspray zu überwältigen. Er wurde festgenommen.

Nachdem der 20-jährige Mann am Bahnhof gefunden worden war, kamen alle drei Männer ins Krankenhaus.

 

Leave a Reply