Home > Featured > Kamel stirbt bei Zirkusvorstellung in Balingen

Kamel stirbt bei Zirkusvorstellung in Balingen

Nachdem es vorgestern bereits zu einem Zwischenfall der Zirkusleute mit einer SWR Reporterin gekommen war, kommt es jetzt noch dicker. Nach Angaben des Zollern-Alb-Kuriers (ZAK) ist während der Premierenvorstellung ein Kamel gestorben. Das Tier habe sich schon während der Vorstellung auffällig verhalten und wollte den Anweisungen des Dompteurs nicht mehr Folge leisten. Danach soll das Tier noch eine halbe Stunde da gelegen haben, bis es auf einer Plane mit einem Bagger aus der Manege gezogen worden sein soll.

Nach Angaben einer Reporterin des ZAK habe der Zirkus die Familienveranstaltung unterbrochen und den Vorfall mit der Geburt eines Fohlens erklärt. Nach der Pause habe man versichert, dass es dem Kamel wieder gut ginge. Dem Kamel sei es, so der ZAK, auch kurz besser gegangen als der Tierarzt kam. Das Tier sei dann aber gestorben.

Bereits im Vorfeld hatte es Probleme des Zirkus mit dem Tierschutz gegeben. Das Veterinäramt hatte ein Bußgeldverfahren wegen nicht artgerechter Tierhaltung eingeleitet.

Archivbild: Shutterstock

Leave a Reply