Home > Featured > Zirkus-Mitarbeiter bewerfen SWR-Reporterin mit Dreck

Zirkus-Mitarbeiter bewerfen SWR-Reporterin mit Dreck

Eigentlich wollte die SWR-Journalistin Andrea Schuster nur über einen Zirkus berichten, der in Balingen wohl ohne Genehmigung gastiert. Dafür ist sie mit dem Übertragungswagen zum Zirkus gefahren und wollte dort mit dem Balinger Rathaussprecher Jürgen Luppold, der auch persönlicher Referent von Oberbürgermeister Helmut Reitemann ist, über das Thema reden.

Die Zirkusleute reagierten laut SWR und Schwarzwälder Bote aggressiv. Schuster und Luppold wurden beschimpft und bedroht. Direkt mit dem Eintreffen des Radiomobils, auf dem große das SWR-Logo zu sehen ist, sind die Zirkusleute feindselig geworden. “Es kamen immer mehr, erst einer, dann zwei, dann drei, dann vier”, sagte Schuster gegenüber Neckarstudent. Es sind, so Schuster “widerwärtige Beleidigungen” geäußert worden. “Ich fühlte mich bedroht”, sagte die SWR4-Reporterin. Die Zirkusleute seien “bis auf wenige Zentimeter” an sie herangekommen und hätten sie wüst beschimpft. Es würde ja sowieso nur negativ berichtet werden, war eine weitere Anschuldigung der Zirkusmenschen.

Die Stimmung sei derart aggressiv gewesen, dass sie zusammen mit dem Techniker und Jürgen Luppold ins Innere des Ü-Wagens geflüchtet sei. Dort habe sie die Polizei gerufen, während die Zirkusleute draußen standen und laut geschrien haben. Der Ü-Wagen sei derweil auch mit Dreck beworfen worden.

Gegenüber den eingetroffenen Polizei-Beamten seien die Zirkusleute dann ruhig gewesen und hätten behauptet, Reporterin und Techniker hätten sie beschimpft. Schuster möchte, laut SchwaBo, keine Anzeige erstatten.

Foto: SWR

Leave a Reply