Home > Allgemein > Staatsschutz ermittelt nach Angriff auf Uni-Netzwerk wegen Volksverhetzung

Staatsschutz ermittelt nach Angriff auf Uni-Netzwerk wegen Volksverhetzung

Nachdem an mehreren von außerhalb angegriffenen Uni-Druckern und laut Polizei auch bei Privatpersonen in der Region rechtsradikale Pamphlete gedruckt worden waren, ermittelt der Staatschutz jetzt wegen Volksverhetzung.

Alle betroffenen Drucker konnten direkt über das Internet und von daher auch weltweit von überallher angesteuert werden. Die Ermittlungen, in die auch die IT-Spezialisten der sogenannten “Kriminalinspektion Cyberkriminalität” eingebunden sind, gestalten sich entsprechend schwierig.

Zum Schutz vor solchen Angriffen, die ganze Papiermagazine in den Druckern leeren können, empfiehlt die Polizei mit dem Internet verbundene Drucker oder Druckernetzwerke wie sie in Firmen, Bildungseinrichtungen und immer mehr auch in Privathaushalten zu finden sind entsprechend zu sichern.

Quelle: Polizei

Leave a Reply