Home > Featured > Project-XX-Vergewaltigung: Vier Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Project-XX-Vergewaltigung: Vier Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Polizei hindert Menschen am Verlassen der Party - Foto: Pläcking

Polizei hindert Menschen am Verlassen der Party – Foto: Pläcking

Ermittlungserfolg im Fall der Vergewaltigung einer 24-Jährigen Frau am 29. März in der Hermann-Hepper-Turnhalle in Tübingen. Die Polizei hat gestern insgesamt sechs Tatverdächtige zwischen 19 und 22 festgenommen. Den Männern wird vorgeworfen die alkoholisierte Frau auf dem Schulhof der benachbarten Albert-Schweitzer-Realschule sexuell missbraucht zu haben.

In den Ermittlungen ergaben sich Hinweise, dass die nun festgenommenen Männer bei der Party waren und mit dem Opfer Kontakt hatten. Der Durchbruch kam durch eine DNA-Analyse am Tatort, die mit einer bereits der Polizei bekannten DNA übereinstimmte. Diese gehörte zu einem 20-Jährigen aus Dusslingen. Andere Verdächtige stammen aus Nehren und Mössingen.

Die Polizei vermeldet, dass einige Männer bereits eine Tatbeteiligung eingeräumt haben. Vier der sechs Männer wurden in Untersuchungshaft gebracht, zwei weitere sind auf freiem Fuß. Um den Tathergang zu beleuchten wird die Ermittlungsgruppe weiter bestehen.

You may also like
Vergewaltigung in Tübingen: Polizei sucht mit Phantombild
Vergewaltigung beim Schiebeparkplatz
Nach Vergewaltigung bei “Project XX – Party”: Polizei stellt 15-köpfige Ermittlergruppe auf
Project XX – Party endet mit Polizeieinsatz

0 Response

Leave a Reply