Home > Tübingen > Wasserrohrbruch in der Wilhelmstraße – Alle Infos

Wasserrohrbruch in der Wilhelmstraße – Alle Infos

Von Constantin Pläcking

Einen riesigen Krater hat es am Sonntagmorgen gegen acht Uhr in der Wilhelmstraße aufgesprengt. Ein Wasserrohrbruch direkt neben dem Clubhaus und gegenüber der Neuen Aula in Tübingen. Laut Angaben der Stadtwerke stand das Wasser einige Zentimeter hoch auf der Straße. Die Polizei leitete den Verkehr um. Autos mussten über die Schnarrenbergstraße und die Neue Straße fahren. Die Buslinien 1-9, 11 und 12 wurden ebenfalls umgeleitet.

Bis 12 Uhr war die Straße vor der Neuen Aula komplett gesperrt, danach haben die Stadtwerke und die Polizei  eine Spur für den Verkehr freigeben. Anfangs gab es den Verdacht, dass die Straße unterspült sei. Dann hätte die Wilhelmstraße an dieser Stelle bis auf weiteres gesperrt bleiben müssen. “Es besteht dann die Gefahr einer Senkung”, sagte Bertram Werner vom technischen Service der Stadtwerke am Morgen. Dann könnten Busse oder Lastwagen durch die Straße brechen. Dieser Verdacht konnte sich nicht erhärten. Eine einspurige Engstelle wird allerdings bleiben. Durch diese müssen Busse und Autos durch. Dadurch wird es auf der Wilhelmstraße wahrscheinlich zu Staus kommen.

Beim Umschalten kam es heute morgen kurzzeitig in der Nähe der Uni-Tal zu einem Druckabfall beim Wasser. Das Clubhaus und das Wohnheim Wilhelma waren den Tag über ohne Wasser. Laut Angaben des Studierendenwerks läuft das Wasser im Clubhaus wieder. Es gibt also keine Einschränkungen in der Cafeteria.

Sollte das Wasser jetzt verunreinigt erscheinen, so kommt das allerdings nicht davon. “Durch den Druckabfall können sich Rostpartikel ablösen”, sagt Werner von den Stadtwerken. Das sei aber kein Schlamm. Dazu sei der Druck zu groß. Man solle einfach das Wasser ein wenig laufen lassen und es werde wieder klar.

Die Aufräumarbeiten sollen, so die Stadtwerke, bis zu einer Woche gehen.

Es wurde niemand verletzt.

Laut Tagblatt hatte es vor einem Jahr ebefalls einen Wasserrohrbruch vor der Mensa gegeben. Nächstes Jahr wäre die Sanierung der Wasserleitung geplant gewesen.

(Diese Seite wird fortlaufend aktualisiert, zuletzt 2.2.15 – 9:10)

Leave a Reply