Home > Tübingen > Professioneller Cannabis-Anbau im Keller aufgedeckt

Professioneller Cannabis-Anbau im Keller aufgedeckt

Kiffer zieht am Joint - Bild: Shutterstock

Kiffer zieht am Joint – Bild: Shutterstock

Im Film kommt es häufiger vor. Die Marihuana-Plantage im eigenen Keller. Schön mit Kunstlicht und vielen Pflanzen. Im Film ist das dann auch nicht für den Eigenbedarf. Man möchte sich was dazu verdienen.

Jetzt wird in Reutlingen gegen einen 52-jährigen Mann und seinen 15-jährigen Sohn ermittelt. Der Vater stand schon lange im Visier der Ermittler. Als dann am 9. Januar der 15-Jährige mit einem Joint erwischt worden war, hatten die Beamten einen Anhaltspunkt für eine Hausdurchsuchung, die von einem Richter angeordnet wurde.

Die Polizei berichtet, dass bereits beim Betreten des Hauses ein starker Geruch von Gras in der Luft lag. Im Keller fanden sie dann eine Zuchtanlage mit etwa 40 Pflanzen. Außerdem fanden sie dann noch mehrere Metalldosen mit Marihuana, auch im Zimmer des Sohns. Die Polizei konnte noch 5700 Euro finden, die sie für die Einnahmen aus dem Drogenverkauf hält.

Der 52-jährige gestand, ob der überwältigenden Beweise, dass er die Anlage betrieben hat. Allerdings sei es nur für den Eigenbedarf bestimmt gewesen. (cp)

Quelle: Polizeibericht

0 Response

  1. Wenn er nicht nachweisen kann woher er die 5700 Euro hat, würde ich mal behaupten, das das mit dem Eigenbedarf ein wenig schwierig wird. Mit gewerblichem Handel dürfte die Beiden da einiges erwarten.

Leave a Reply