Home > Polizei > Elfjähriger und Begleiterin einer Kindergruppe verunglücken am Schloss Lichtenstein.

Elfjähriger und Begleiterin einer Kindergruppe verunglücken am Schloss Lichtenstein.

„LichtensteinHonau“ von Florian Schott - Eigenes Werk. Lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0-2.5-2.0-1.0 über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:LichtensteinHonau.jpg#mediaviewer/File:LichtensteinHonau.jpg

Schloss Lichtenstein. Hier ist das Unglück passiert. Foto: Florian Schott. Lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0

Der Wanderausflug eines Reutlinger Jugendhauses während des Kinderferienprogramms zum Schloss Lichtenstein (bei Reutlingen) hatte ein tragisches Ende. Am Mittwoch gegen 13:30 Uhr war die Gruppe aus 16 Kindern und vier Erwachsenen von der Echazquelle zum Schloss unterwegs, als eine 62 Jahre alte Begleiterin der Gruppe abrutschte und in die Tiefe stürzte. Sie erlitt tödliche Verletzungen.

Auch ein Elf Jahre alter Junge rutschte ab und musste von einem Großaufgebot an Rettungskräften, sowie der Bergwacht gerettet werden. Mit schweren Verletzungen brachte ihn ein Hubschrauber in eine Spezialklinik.

Der SWR meldete, dass die Betreuerin abrutschte und tödlich verunglückte, als sie dem Elfjährigen helfen wollte. Die restlichen Kinder seien Notfallseelsorgerisch versorgt worden.

Die Unfallursache wird noch untersucht. Wie es dem Jungen jetzt geht, konnte die Polizei am Abend noch nicht sagen.

Quelle: Polizei

 

You may also like
Schlägerei unter Mädchen – Video ins Internet gestellt
Weitere Tübinger Dealer in Haft
Polizei sprengt Tübinger Drogenring
Versuchte Vergewaltigung in der Tübinger Altstadt

Leave a Reply