Home > Medien > Zahl Sexueller Gewalttaten in Tübingen ist sehr gering – Aufklärung bei 100%

Zahl Sexueller Gewalttaten in Tübingen ist sehr gering – Aufklärung bei 100%

Nach dem Fall der versuchten Vergewaltigung am vergangenen Wochenende, der hohe Wellen geschagen hat und von vielen Menschen in Tübingen über Facebook geteilt wurde, ist die Angst groß, selbst Opfer sexueller Gewalt zu werden. Auch wenn Einzelfälle hier große Medienaufmerksamkeit bekommen, ist die Gefahr in Tübingen Opfer einer solchen Tat zu werden sehr gering.

Nach Angaben des Polizeipräsidiums Reutlingen, das für Tübingen zuständig ist, gab es in Tübingen (Stadt) im Jahr 2013 nur zwei Fälle von sexueller Gewalt und einen Versuch, die alle vom gleichen Täter begangen worden waren. Dieser sitzt dafür bereits hinter Gittern.

Im Jahr 2012 gab es gar keinen solchen Fall. Das Ereignis vom Samstagmorgen ist das erste dieser Art im Jahr 2014. Laut Polizei ist die Aufklärungsquote bei sexueller Gewalt in Tübingen bei 100%. Das bedeutet, wer in Tübingen eine solche Tat begangen hat, die angezeigt wurde, der muss sich dafür auch verantworten..

Wie hoch die Dunkelziffer ist, kann man nicht sagen. Opfern wird deshalb empfohlen den Täter bei der Polizei anzuzeigen.

Man kann nur hoffen, dass auch dieser Fall bald aufgeklärt ist und der Täter sich vor Gericht dafür verantworten muss.

You may also like
Vergewaltigung in Tübingen: Polizei sucht mit Phantombild
Vergewaltigung beim Schiebeparkplatz
Project-XX-Vergewaltigung: Vier Tatverdächtige in Untersuchungshaft
Project XX – Party endet mit Polizeieinsatz

0 Response

  1. Pingback : Versuchte Vergewaltigung in der Tübinger Altstadt | neckarSTUDENT

Leave a Reply