Home > Tübingen > Exklusiv: Strandbar zeigt Fußball am Donnerstag – Mitschnitt entlastet Betreiber

Exklusiv: Strandbar zeigt Fußball am Donnerstag – Mitschnitt entlastet Betreiber

Nachdem der Streit der Strandbarbetreiber mit der Stadt nun mit einer Klage eskalierte, hat es außergerichtlich eine erste Einigung gegeben. Wie neckarSTUDENT exklusiv berichten kann, wird die Strandbar am Donnerstag um 18 Uhr das Deutschlandspiel zeigen dürfen. Mit Einschränkungen bestätigte das auch der Leiter des Ordnungsamts Rainer Kaltenmark: “Es gibt zwar keine Erlaubnis, aber ob das Ornungsamt eingreift steht auf einem anderen Stern.” Im Klartext bedeutet das: Die Stadt erlaubt es zwar nicht, tut aber auch nichts dagegen.

WM Schauen auf der Strandbar wird nicht mehr möglich sein. Foto: Strandbar

Jetzt wohl doch: WM auf der Strandbar. Foto: Strandbar

Auf anderer Seite entlastet ein Mitschnitt des Bürgergesprächs, das neckarSTUDENT vorliegt, die Strandbarbetreiber. So wurde zwar von Fußball und der WM gesprochen, doch nur im Zusammenhang mit einer Leinwand, die extra aufgestellt werde. Außerdem werde es kein extra ausgeschriebenes Event für die WM-Übertragung geben. Es ist jedoch zu bemerken, dass man aus der Aussage “keine Leinwand” auch “kein Fußball” verstehen kann. Dies wurde allerdings nicht explizit zugesagt.

Stanislav Poliakof, Mit-Betreiber der Strandbar, sagte außerdem, dass in einem Gespräch vor dem Bürgerdialog immer nur explizit von den Gefahren einer Leinwand gewarnt wurde. Diese könne durch Wind schließlich umfallen.

“Am Donnerstag werden wir mit einem Beamer, der auf eine feste Wand strahlt und zwei Fernsehern um 18 Uhr das WM Spiel USA gegen Deutschland zeigen”, sagt Stanislav Poliakof, Betreiber der Strandbar.

Die Stadt bleibt, laut Pressesprecherin Sabine Schmincke, weiterhin bei der Darstellung, dass es ein Versprechen der Strandbarbetreiber gab keinen Fußball zu zeigen.

You may also like
Palmer-Plan: Mühlstraße soll ab Mai in beide Richtungen für PKW geschlossen werden
Neue Wohnungen am Güterbahnhof: „Tübingen wird nicht billiger, die Auswahl aber größer!“
“Wir dürfen keine Angst haben” – Schweigeminute im Gemeinderat zu den Anschlägen in Paris
Exklusiv: Schwarzes Schaf übernimmt Tangente

0 Response

  1. Peter

    Jetzt hoffe ich, dass niemand dahingehen wird zur Strandbar!! Absolut unverschämt von den Betreibern. Es gibt Gesetze, Regeln und Versprechen an die man sich halten muss! Ganz einfach!
    Danke für den Artikel.

    1. cplaecking

      Versprochen haben sie es so nicht. Es ging explizit um die Leinwand, nicht um Fußball allgemein. Das ist aus dem Mitschnitt herauszuhören.

Leave a Reply