Home > Tübingen > 23-jähriger fährt besoffen gegen Baum

23-jähriger fährt besoffen gegen Baum

Betrunken Auto fahren ist nicht nur verboten, sondern auch gefährlich. Das musste ein 23-jähriger Peugeot-Fahrer am Montagnachmittag erfahren. Dieser fuhr, wohl stark angetrunken, auf der Kressbacher Straße aus Weilheim in Richtung Kressbach.

Alkoholkontrolle der Polizei. Bildquelle: rtl.de

Alkoholkontrolle der Polizei. Bildquelle: rtl.de

Ein anderer Verkehrsteilnehmer hatte gegen 16:30 Uhr bei der Polizei angerufen, dass vor ihm ein Peugeot in Schlangenlinien fahren würde. Wenig später wurden die Beamten darüber informiert, dass der Wagen nun von der Straße abgekommen sei.

Kurz nach dem Ortseingang geriet er nach links von der Fahrbahn ab, beschädigte zunächst ein Bushaltestellenschild und stieß anschließend gegen einen Baum. Obwohl äußerlich keine Verletzungen sichtbar waren, wurde der 23-Jährige zur ärztlichen Untersuchung in eine Tübinger Klinik eingeliefert. Dort erfolgte auch, auf Anordnung der Bereitschaftsrichterin, eine Blutentnahme. Des Weiteren wurde der Führerschein des Fahrers einbehalten. Am Verkehrszeichen entstand Sachschaden von ca. 300 Euro, am Pkw
wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

You may also like
Elfjähriger und Begleiterin einer Kindergruppe verunglücken am Schloss Lichtenstein.
Landesregierung stoppt Alkoholverbote auf öffentlichen Plätzen
Mann stürzt von Mauer der Stiftskirche in den Tod
Partycheck Tübingen: TOP10

Leave a Reply