Home > Kultur > SAMY DELUXE – MÄNNLICH: PERLEN VOR DIE SÄUE / MIXTAPE-RELEASE-SHOW

SAMY DELUXE – MÄNNLICH: PERLEN VOR DIE SÄUE / MIXTAPE-RELEASE-SHOW

24.11.2013, Sudhaus, Tübingen

Es ist ca. 20.30 Uhr. Der Künstler betritt – natürlich – mit einer etwa einstündigen Verspätung die Bühne des großen Saals im schwülen weil stark besuchten Sudhauses – was ein wenig überraschen könnte, denn es ist Sonntag und der fleißige Student muss morgen nach einem langen Wochenende wieder studieren. Doch der Künstler, der die Stage mit dem Selbstbewusstsein von über 16 Jahren Live-Erfahrung betritt, ist Samy Deluxe. Ein großer Name im deutschen Rap und darüber hinaus.

Für die Jüngeren unter den Lesern ein kurzer Überblick über seinen künstlerischen Werdegang: der Hamburger Samy Deluxe gründet Mitte der 90er Jahre gemeinsam mit Dj Dynamite und Tropf die Formation „Dynamite Deluxe“. Sie bewegen sich im engen Umfeld des legendären Eimsbush-Basements. 2000 veröffentlichen sie ihr Debütalbum „Deluxe Soundsystem“. Es kann einen unerwarteten Charterfolg feiern und gilt inzwischen als ein Deutschrap-Klassiker. Trotzdem löst sich die Formation im Anschluss auf. Samy allerdings kann sich in den Folgejahren mit diversen Solo-Alben, Kollaborationen, Charterfolgen und Auszeichnungen  in der deutschen Rap- und Musikszene etablieren. Mehr noch, er zählt heute wohl zu den „ Big Three“ des nationalen Hip-Hop´s. Savas, Sido und eben Samy.

„Männlich: Perlen vor die Säue“ ist Teil einer groß angelegten Kampagne. Bestehend aus diesem und einem weiteren Mixtape und dem für 2014 angekündigten Album „Männlich“. Nach eigenem Bekunden „das Männlichste, was Deutschrap je zu hören bekam. Extrem hoher Punchlinefaktor“. Nach den (kommerziell) missglückten Pop-Ausflügen des „Herrn Sorge“ (ein Alter Ego) eine vielversprechend klingende Ankündigung für viele seiner Fans.

Was die Punchlines angeht, ist er seinen Anhängern einiges schuldig geblieben.

Für alles andere gibt es seine Konzerte.

Es ist ca. 20.30 Uhr. Die Bühne betritt ein Hüne von einem Mann. Cap, Shirt, ausgefranste Jeansweste und etwas an den Beinen, das alle Hosen, auf die man den Terminus „Baggy“ die letzten Jahre verwendet hat, im wahrsten Sinne des Wortes in den Schatten stellt. Doch diese Oberflächlichkeiten werden schon im nächsten Moment nicht mehr wahrgenommen. Man wird in den Bann gezogen von der Bühnenpräsenz dieses Mannes, der da oben steht und mit einer an Arroganz grenzenden Souveränität auf einen runter performt. Es ist, mit seinen Worten: männlich. Dieses Versprechen kann er halten. Die fehlenden oder enttäuschenden Punshlines seiner neuen Texte werden durch seine unglaublichen Fähigkeiten, diese Texte zu performen und zu gestalten, wieder aufgewogen. Seinem Ruf als Meister des Flow wird er mehr als gerecht. Ob überheblich arrogant, Doubletime,  entspannt oder einem an Reagge angelehntem Gesang – es scheint nichts zu geben, was dieser Mann dort oben auf der Bühne mit seiner Stimme nicht macht. Und es kann. Seine Unterstützung auf der Bühne: DJ-Vito an den Turntables und Mateo Capreoli an den MPC´s und der Akustikgitarre. Ja, Akustikgitarre! Für die gefühlvollen Momente.

Am Ende des Abends sind es nicht die Tracks des neuen Mixtapes, die überzeugen. Es sind die Klassiker wie „Füchse“, „Weck mich“ oder „Eines Tages“,  die Gänsehautatmosphäre erzeugen und in Erinnerung bleiben werden. Positiv hervorzuheben wäre lediglich der Titeltrack des Mixtapes, „Perlen vor die Säue“. Andere wie „Dieter“ sind nicht nur textlich weit unter dem dem Niveau eines Samy Deluxe, sondern auch aufgrund der musikalischen Untermalung nicht live-tauglich.

Samy Deluxe! Einer der Großen des deutschen Rap. Ein sehr überzeugender, im besten Sinne solider LIve-Mc. Einer der Großväter des deutschen Rap. Und wie es bei einem Großvater eben manchmal ist, lebt er mehr von Vergangenem und Erinnerungen als von Aktuellem.

Der Besuch eines seiner Konzerte lohnt sich allemal. 3.5 von 5 Perlen.

You may also like
Luke Mockridge: Der will doch nur spielen
Kommentar: Warum Kritik am StuRa berechtigt ist
Geldmacherei oder Mehrwert? – Mockingjay Teil Eins

Leave a Reply