Home > Tübingen > Universität: Von einem Platzen der Baupläne für die Mensa „könne keine Rede sein“

Universität: Von einem Platzen der Baupläne für die Mensa „könne keine Rede sein“

Die Universität sieht die Pläne für den Neubau der Mensa auf dem Gebiet der Alten Physik weiterhin als gültig an. Der Leiter der Hochschulkommunikation Rijkhoek sagte Neckarstudent, das Finanzministerium habe, laut seinen Informationen, intern keine abschließende Entscheidung getroffen. Es handle sich um einen „laufenden Prozess“. Weiterhin meinte er, die Universität brauche eine neue Mensa. Dies sei laut der Machbarkeitsstudie auch weiterhin möglich.

Schwäbisches Tagblatt vom Freitag

Schwäbisches Tagblatt vom Freitag

Das SWR Studio Tübingen meldete gestern, das Finanzministerium habe die Pläne gestoppt. Sie seien mit dem Denkmalschutz nicht vereinbar gewesen. Zitiert wurde die Abteilung Vermögen und Bau des Finanzministeriums. Davon könne laut Rijkhoek „keine Rede sein“. Das Schwäbische Tagblatt berichtete in der Freitagsausgabe über ein Treffen der Bürgerinitiative, die sich für den Erhalt der Alten Physik einsetzt, mit dem Finanzministerum. Diese sollen dort erfahren haben, dass das Land ebenso einen Erhalt des Gebäudes inklusive Weiternutzung wünscht. Ein kompletter Stopp der Pläne wird laut Tagblatt allerdings auch hier nicht in Erwägung gezogen.

You may also like
StuWe erwartet Streiks in Mensen, Cafeterien und Kitas
Keine Ersatzteile: Deshalb steht das Laufband in der Mensa Wilhelmstraße still
Campus-Pullis jetzt auch in Tübingen
Wird das Jura-Seminar bald noch weniger Arbeitsplätze haben?

0 Response

  1. Pingback : Wird das Jura-Seminar bald noch weniger Arbeitsplätze haben? | neckarSTUDENT

Leave a Reply