Home > Studentenleben > Tübingen bekommt neue Fernbuslinie ab 7.11.

Tübingen bekommt neue Fernbuslinie ab 7.11.

Studenten aufgepasst: Tübingen bekommt einen weiteren Fernbusanbieter. Ab dem 7.11. bietet auch FlixBus eine Linie aus der Universitätsstadt an.

e Linie kommt nach Tübingen. Bildquellen: flixbus.de/deinbus.de/meinfernbus.de

Eine neue Linie kommt nach Tübingen. Bildquellen: flixbus.de/deinbus.de/meinfernbus.de

Diese wird über Stuttgart Flughafen, Heilbronn, Nürnberg und Bayreuth nach Berlin fahren. Beworben wird die Strecke nach Berlin mit Preisen ab 22€.

FlixBus eröffnet damit seine Linie fast Deckungsgleich zur bereits existierenden Linie von MeinFernbus, der über Reutlingen, Stuttgart ZOB und Nürnberg nach Berlin fährt. Der größte Anbieter in Tübingen bleibt allerdings DeinBus mit drei Linien vor MeinFernbus mit Zwei und FlixBus mit Einer.

Der mittelständische Tübinger Busunternehmer Kocher-Lutz bietet ebenfalls eine Linie unter dem Namen Münchenlinie an. Diese fährt außer der Bayrischen Landeshauptstadt aus Tübingen auch Merklingen und Augsburg an und hat im Gegensatz zu den anderen Anbietern ein festes Preismodell ohne Werbepreise.

Für Tübingen gibt es also folgende Direktverbindungen:

Augsburg (Münchenlinie)
Bayreuth (FlixBus)
Berlin (MeinFernbus und FlixBus)
Europa-Park (MeinFernbus)
Frankfurt a.M. (DeinBus)
Freiburg i.B. (DeinBus und MeinFernbus)
Heidelberg (DeinBus)
Heilbronn (DeinBus und FlixBus)
Karlsruhe (MeinFernbus)
Konstanz (DeinBus)
Lörrach (MeinFernbus)
Merklingen (Münchenlinie)
München (DeinBus und Münchenlinie)
Nürnberg (MeinFernbus und FlixBus)
Singen (DeinBus)
Villingen-Schwenningen (DeinBus)

(Stuttgart ZOB, Stuttgart Flughafen und Reutlingen werden auch angefahren, sind aber aus behördlichen Gründen nicht buchbar. Die Ziele liegen zu nah am Ausgangspunkt.)

Wenn ihr euch für eine Fahrt mit dem Fernbus interessiert, empfehle ich euch die unabhängige Webseite busliniensuche.de. Diese errechnet einem auch Umsteigeverbindungen mit zwei unterschiedlichen Anbietern, falls es nicht direkt möglich ist.

Tipp: Eine gute Reportage der ARD zum Fernbusmarkt in Deutschland gibt’s hier.

Leave a Reply